Vorbereitung Kooperativer Biodiversitäts- und Klimaschutzmaßnahmen im Land Brandenburg

Ziele

Gemeinsam mit sechs Brandenburger Landschaftspflegeorganisationen und weiteren Partnerinstitutionen ist der DVL beauftragt die „Durchführung Kooperativer Biodiversitäts- und Klimaschutzmaßnahmen in Agrarlandschaften“ für die im Jahr 2023 beginnende neue Förderperiode der Gemeinsamen Agrarpolitik vorzubereiten. Dank der Arbeit von DVL und seinen Projektpartnern werden Gruppen von Landwirt*innen ab 2023 Biodiversitäts- und Klimaschutzmaßnahmen gemeinsam beantragen und – gegebenenfalls mit Unterstützung von Landschaftspflegeorganisationen – erfolgreich durchführen.

Kurzbeschreibung

Landwirtschaftliche Betriebe setzen Umweltleistungen in hohem Maße über „Agrarnaturschutzmaßnahmen“ um. Viele Zielsetzungen zum Schutz von Arten, Wasser, Klima oder Boden erfordern dabei eine  überbetriebliche Herangehensweise. In Deutschland wird deshalb die Beantragung von Fördermaßnahmen über Kooperationen aus Landwirtschaftsbetrieben diskutiert.

Angelehnt an das Niederländische Modell, plant das Land Brandenburg die „Durchführung Kooperativer Biodiversitäts- und Klimaschutzmaßnahmen in Agrarlandschaften“ ab 2023. In den Niederlanden organisieren seit 2016 Zusammenschlüsse von Landwirt*innen in sogenannten Kooperativen die überbetriebliche Beantragung und Umsetzung von Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM). Als Kooperativen werden Zusammenschlüsse mehrerer landwirtschaftlicher Betriebe, beispielsweise in einer überbetrieblichen Gemeinschaft, bezeichnet. Diese Zusammenschlüsse helfen dabei, das Antragswesen zu verschlanken, die Maßnahmen besser an den regionalen Zielsetzungen des Naturschutzes auszurichten und die Sanktionsrisiken von Betrieben nach der Antragstellung zu minimieren.

Unter der Leitung des DVL hat sich ein Konsortium, die „Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Kooperative AUKM“ gegründet. Mit Unterstützung regionaler Landschaftspflegeorganisationen und weiterer fachkompetenter Partnerinstitutionen (ZALF, nova-Institut und LAB GmbH) sowie unter der Beteiligung relevanter Verwaltungen auf Kreis- und Landesebene werden die Herausforderungen bei der Umsetzung von kooperativen Biodiversitäts- und Klimaschutzmaßnahmen identifiziert und Lösungen zur Implementierung in Brandenburg erarbeitet.

Weitere Informationen zu den AUKM "Kooperative Biodiversitätsmaßnahmen" und "Kooperative Klimaschutzmaßnahmen" finden Sie hier.

Aktivitäten

Im Projekt werden unter anderem die folgenden Rahmenbedingungen der überbetrieblichen Gemeinschaft in enger Abstimmung mit Landwirt*innen erarbeitet:

  • Entwicklung des Rahmens zur Erstellung von Biodiversitäts- und Klimaschutzplänen für Kooperativen
  • Kriterien für die Zusammensetzung und Anerkennung von Kooperativen
  • Management der Kooperative
  • Kooperative Agrarantragstellung
  • Vorschläge zur Öffentlichkeitsarbeit bei Landnutzenden und Verbänden
  • Begleitendes Monitoring/ Evaluierung

Laufzeit

2022 - 2023

Bundesland

Brandenburg

Fördermittelgeber

Partner

zurück nach oben

Copyright 2022 | Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V.