Termine, Veranstaltungen und Aktuelles

rund um die Landschaftspflege ...

Deutscher Landschaftspflegetag 2024

Beginn:
18.06.2024, 13:00 Uhr
Ende:
20.06.2024, 16:00 Uhr
Ort:
Stadthaus Wittenberg, Mauerstraße 18, 06886 Lutherstadt Wittenberg

Gemeinsam Vielfalt fördern!

 

 

Programm

Startplenum

 

Dienstag, 18. Juni 2024, 13.00 - 17.00 Uhr

Stadthaus Wittenberg, Mauerstraße 18, 06886 Lutherstadt Wittenberg

 

13.00

Einlass und Begrüßungskaffee

13.30

Eröffnung durch Maria Noichl MdEP, Vorsitzende DVL

 

Silvia Bender, Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

 

Dr. Steffen Eichner, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt

 

Grundsatzfragen der Agrar- und Umweltpolitik
Prof. Dr. Folkhard Isermeyer
, Präsident des Johann Heinrich von Thünen-Institutes 

 

Arbeit der Landschaftspflegeverbände in Sachsen-Anhalt
Kerstin Rieche
, Vorsitzende des Landesverbandes für Landschaftspflege in Sachsen-Anhalt und Geschäftsführerin des Landschaftspflegeverbands Harz 

17.00

Ende Startplenum

Verleihung des Deutschen Landschaftspflegepreises 2024

Dienstag, 18. Juni 2024, 18.00 - 21.30 Uhr

Altes Rathaus Lutherstadt Wittenberg, Markt 26, 06886 Lutherstadt Wittenberg

18.00

Einlass

18.30

Eröffnung durch Maria Noichl MdEP, Vorsitzende DVL

 

Sven Schulze, Minister für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt

 

Verleihung der Deutschen Landschaftspflegepreise 2024

Fachforen

Mittwoch, 19. Juni 2024, 09.00 - 17.00 Uhr

Stadthaus Wittenberg, Mauerstraße 18, 06886 Lutherstadt Wittenberg

 

Fachforum 1: Naturschutz auf dem Acker

Mittwoch, 19. Juni 2024, 09.00 - 12.00 Uhr

09.00

Getreide in zweiter Reihe mit blühender Untersaat - Chancen für ein neues Förderprogramm 
Dr. Rainer Oppermann, Institut für Agrarökologie und Biodiversität (IFAB) 

 

Erfolgskontrolle von Vertragsnaturschutzmaßnahmen im Ackerland – Untersuchungen an Feldvögeln und Tagfaltern in der Hellwegbörde (NRW) 
Ralf Joest, Biologische Station ABU Soest / Hochschule Osnabrück

 

Rebhuhn retten in neuer Dimension: Erfahrungen aus Forschung und Umsetzung 
Dr. Eckhard Gottschalk, Georg-August-Universität Göttingen & 
Nadine Schubert, Förderverein Großtrappenschutz 

12.00

Ende Fachforum 1

 

Fachforum 2: Agrarnaturschutz als Geschäftsmodell in der Landwirtschaft

Mittwoch, 19. Juni 2024, 09.00 - 12.00 Uhr

09.00

Titel folgt
Prof. Dr. Sebastian Lakner, Universität Rostock 

 

Titel folgt 
Felix Rössing, Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V.

 

Titel folgt 
Jana Gäbert, Agrar GmbH Trebbin

12.00

Ende Fachforum 2

 

Fachforum 3: Gebietseigenes Saatgut – Produktion, Anwendung und rechtliche Situation

Mittwoch, 19. Juni 2024, 13.30 - 16.30 Uhr

13.30

Produktion und Einsatz von Wildpflanzensaatgut in Deutschland - eine rechtliche Einordnung
Dr. Ann Kareen Mainz, Verband deutscher Wildsamen- und Wildpflanzenproduzenten (VWW) e.V.

 

Hochwertige Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität  mit regionalen Wildpflanzen – ein Einblick in die Einsatzbereiche & Hinweise zur richtigen Anlage und Pflege
Sandra Mann, Lars Huth, Bettina Pleintinger, Hochschule Anhalt, Standort Bernburg

 

Ein Blick über den Tellerrand – Produktion und Einsatz von Wildpflanzensaatgut in Luxemburg
Dr. Simone Schneider, Naturschutzsyndikat Sicona

16.30

Ende Fachforum 3

 

Fachforum 4: Technologien und Fernerkundung in der Landschaftspflege

Mittwoch, 19. Juni 2024, 13.30 - 16.30 Uhr

13.30

Einführung in die Fernerkundung in Naturschutz und Grünlandmanagement
Prof. Dr. Matthias Pietsch, Hochschule Anhalt, Angewandte Geoinformatik und Fernerkundung

 

Anwendung beim Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften: Fernerkundung zur Beschreibung der räumlichen und zeitlichen Entwicklung naturnaher Landschaftselemente
Martin Pingel, Julius-Kühn-Institut – Institut für Strategien und Folgenabschätzung

 

Einführung in den Drohneneinsatz im Biomonitoring
Steffen Döring, Drones for Nature

 

Anwendung im Artenschutz: Detektion des Feldhamster- und Feldmausbestandes
Matthias Haase, LPV Grüne Umwelt
Florian Thürkow und Christopher Lorenz, Umwelt- und Geodatenmanagement GbR

16.30

Ende Fachforum 4

Abschlussplenum

Mittwoch, 19. Juni 2024, 16.30 - 17.00 Uhr

 

anschließend DVL-Mitgliederversammlung 

 

Exkursion I: Kommunale Grünflächen– naturnahe Gestaltung am Wallanlagenrundweg in der Lutherstadt Wittenberg

Donnerstag, 20. Juni 2024, 09.00 - 12.00 Uhr

Leitung:Stadt Wittenberg, FB Stadtentwicklung
Partner: SW - Kommunalservice GmbH Lutherstadt Wittenberg
LPV Wittenberg
Start:9:00 Uhr, Neues Rathaus (Parkplatz)
Ende:12:00 Uhr, Hauptbahnhof Lutherstadt Wittenberg
Thema:Stadtgrün
Inhalte:Dieser „Stadtrundgang“ führt durch die historischen Wallanlagen, die als „Grüngürtel“ die Altstadt Wittenbergs umschließen. Wir besichtigen kommunale Grünflächen – von Blühflächen, über Staudenmischpflanzungen bis hin zum Baumbestand im Luthergarten. Schließlich geht es zum Universitätspark. Abschluss des Spazierganges ist die Blühfläche am Hauptbahnhof Wittenberg mit praktischer Vorführung unseres Balkenmähgerätes. 
Fahrstrecke:keine (zu Fuß)
Verpflegung:Lunchpaket
Hinweis: Barrierearm (Stadtrundgang)

 

 

Exkursion II: Der Apollensberg bei Wittenberg. Von Streuobst bis Pechnelke – Landschaftspflege, Kompensation und privates Engagement auf kleinem Raum

Donnerstag, 20. Juni 2024, 8:30 - 12.00 Uhr

Leitung:Birgit Krummhaar, Förder- und Landschaftspflegeverein Biosphärenreservat "Mittelelbe"
Start:8:30 Uhr, Bushaltestelle Neustraße vor dem Melanchthon-Gymnasium
Ende:12:00 Uhr, Hauptbahnhof Lutherstadt Wittenberg
Thema:Artenschutz und Landschaftspflege
Inhalte:Wir wandern zum Apollensberg mit Blick auf das Elbtal durch eine Fülle an verschiedenen Lebensräumen: Halbtrockenrasenvegetation, großflächige verwilderte Pflaumenbestände, Wald- und Heckenstrukturen und Streuobst. In den trockenen, wärmebegünstigten Strukturen kommt auch die FFH-Art Schlingnatter vor.
Fahrstrecke:zum Apollensberg (ca. 8 km)
Verpflegung:Lunchpaket
Hinweis: Einfache Wanderwege, nicht barrierefrei, keine Toilette vor Ort

 

 

Exkursion III: Altwasser und Binnendünen im Landschaftspark Großkühnau & Detektion von Feldhamsterbauen mit Hilfe von Drohnenbefliegungen bei Köthen (Anhalt)

Donnerstag, 20. Juni 2024, 09.00 - 16.00 Uhr

Leitung:Frigga Rosenkranz, Förder- und Landschaftspflegeverein Biosphärenreservat "Mittelelbe" (Station 1) und Matthias Haase, Landschaftspflegeverband Grüne Umwelt (Station 2)
Start:9:00 Uhr, Bushaltestelle Neustraße vor dem Melanchthon-Gymnasium
Ende:16:00 Uhr, Bahnhof Köthen
Spätestens) 17:00 Uhr Lutherstadt Wittenberg
Thema:Landschaftspflege und Drohneneinsatz für den Artenschutz
Inhalte:Station 1:
Wir machen einen Rundgang im Landschaftspark Großkühnau und erleben dabei die Geschichte des Parkes, sowie zahlreiche Lebensräume, wie Streuobst, Solitäreichen (Artenschutz für Hirschkäfer und Heldbock), Altwasser und Binnendünen.

Station 2: ab ca. 12:45 Uhr
Wir sehen im Rahmen der Exkursion den Ablauf einer Flächenbefliegung mittels Drohne in Prosigk bei Köthen. Im Rahmen des CRIFORA-Projekts wollen wir das Spannungsfeld im Artenschutz zwischen Feldhamster und Feldmaus sowie die Herausforderungen einer biodiversitätsfördernden Bewirtschaftung näher beleuchten. Dabei wollen wir ein Gefühl für die Zusammenarbeit der Partner (Landwirtschaft, Naturschutz, technische Dienstleister) vermitteln und über weitere Anwendungsfelder von Technologie in der Landschaftspflege diskutieren.
Fahrstrecke:Lutherstadt Wittenberg bis Köthen (ca. 75 km)
Verpflegung:Picknick
Hinweis: Einfache Wanderwege, nicht barrierefrei, Toilette am Mittagspausenplatz „Weinbergsschlößchen“.
Achtung: Die Exkursion hat zwei Ausstiegspunkte. Um 16 Uhr am Bahnhof Köthen (Anhalt) und gegen 17 Uhr in Lutherstadt Wittenberg.

 

Organisatorisches

Anmeldeschluss:
Bitte melden Sie sich bis Montag, 27. Mai 2024 an.

Barrierefreiheit: 
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Bei Fragen oder Unterstützungsbedarf melden Sie sich bitte vorab.

Gemeinsames Abendessen (Zusatzkosten)
Nach den Fachforen am Mittwoch, 19. Juni haben wir um 19.00 im Innenhof oder bei Schlechtwetter im Brauhaus Wittenberg reserviert.  Die Anmeldung ist verbindlich. Es wird eine Kostenerstattung in Höhe von 24,90€ erhoben (Büffet: vegan/vegetarisch/Fleisch). Die Getränke werden vor Ort bezahlt.

 

Übernachtung
Zimmerkontingente stehen vom 17./18. bis 20. Juni 2024 unter dem Stichwort „DLPT“ zum Abruf bereit.

Hotel

Email

Telefon

EZ inkl. Frühstück

DZ inkl. Frühstück

Abrufbar bis

Hotel Wittenberg direkt in der Altstadt I martas Lutherhotel

hotel-wittenberg@martas.org

034914580

89 €

109 €

22.4.

Hotel Brauhaus | Wittenberg (brauhaus-wittenberg.de)

info@brauhaus-wittenberg.de

03491433130

96 €

137 €

30.04.

Best Western Hotels

booking.service@bestwestern.com

034914250

110 €

140 €

24.04.

 

Weitere Unterkünfte finden Sie hier: Hotels/Unterkünfte Buchen - Lutherstadt Wittenberg (lutherstadt-wittenberg.de)

 

Klosterkirche
Die Klosterkirche neben dem Stadthaus kann individuell zwischen 10 und 15 Uhr besucht werden, 3€ Eintritt

 

 

 


Zurück zur Übersicht
zurück nach oben

Copyright 2024 | Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V.