Termine, Veranstaltungen und Aktuelles

rund um die Landschaftspflege ...

Deutscher Landschaftspflegetag 2019 in Göttingen

Beginn:
04.07.2019, 13:00 Uhr
Ende:
06.07.2019, 15:00 Uhr
Ort:
Alfred-Hessel-Saal im Historischen Gebäude der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen Papendiek 14, 37073 Göttingen

Gemeinsam Landschaften lebendig gestalten

Lebendige Landschaften stehen für Nutzungsvielfalt und Artenvielfalt. Daran arbeiten die Landschaftspflegeverbände zusammen mit Landwirtschaft, Naturschutz und Kommunen sehr erfolgreich. Die Herausforderungen für Landwirtschaft und Artenschutz sind aber immens. Vielerorts sind traditionelle Nutzungsformen verschwunden oder stehen auf der Kippe. Der  Landschaftspflegetag 2019 griff die aktuellen Themen Beweidung, angepasste Moornutzung und den praktischen Insektenschutz auf und stellte sie ins Zentrum der Fachdiskussion.

Startplenum
Donnerstag, 4. Juli 2019

12.30Einlass und Begrüßungskaffee
13.00

Eröffnung durch Vorsitzenden Josef Göppel, 1. Vorsitzender DVL

Grußworte durch Dr. Martin Worbes, Vorsitzender LPV Lk. Göttingen und
Michael Stübgen MdB, Parlamentarischer Staatssekretär BMEL 

25 Jahre Landschaftspflegeverband Landkreis Göttingen e.V. – eine Erfolgsgeschichte,
Bernhard Reuter, Landrat des Lk. Göttingen

Niedersächsische Aktivitäten für Naturschutz und Landschaftspflege,
Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz

Aktuelle Einschätzungen zu den Inhalten und den weiteren Verlauf der GAP,
Norbert Lins MdEP

Ohne Moos nichts los! - Honorierung ökologischer Leistungen,
Prof. Dr. agr. habil. Gerold Rahmann, Institutsleiter des Thünen-Instituts für Ökologischen Landbau

Vorstellung des „Natur-Netzes Niedersachsen“,
Karsten Behr, Geschäftsführer Bingo-Stiftung Niedersachsen

„Landschaften lebendig gestalten - wie schaffen wir das gemeinsam?“,
Klaus König-Hollrah, Geschäftsführer LPV Lk. Göttingen

17.00

Ende Startplenum
 


Fachforen
Freitag, 5. Juli 2019

Fachforum 1: Aufrechterhaltung & Herausforderungen der Weidetierhaltung

09.00 

Grünland: Multitalent für Klima-,Wasser- und Artenschutz
Prof. Dr. Johannes Isselstein, Uni Göttingen Abteilung Graslandwissenschaft

Wo liegen die aktuellen Herausforderungen in der Weidetierhaltung? Erfahrungsbericht aus 18 Jahren „Schäferstammtisch“ und „Weidetierhaltertreff“ im Landkreis Göttingen
Ute Grothey, DVL-Vorstandsmitglied und stellv. GF im LPV Lk. Göttingen

Beweidung strukturreicher Grenzertragsstandorte und InVeKoS - passt das zusammen?
Erika Voss, Projektbüro Kooperativer Naturschutz, Naturpark Solling-Vogler

Rahmenbedingungen für Weidetierhaltung in der alten und neuen GAP - Herausforderungen und Lösungsansätze
Dr. Jürgen Metzner, DVL

Ansätze für eine Weiterentwicklung der Förderprogramme in Niedersachsen unter besonderer Betrachtung der Beweidung
Christian Wittenbecher, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Schafhaltung im 21. Jahrhundert, mit dem Wolf als Nachbarn
Berufsschäfer Stefan Erbaus Bleckede, Vorstand LSV Niedersachsen

Unternehmen Landschaftspflege
Peter Schirmer, spezialisierter Landschaftspflegebetrieb mit Maschinen und Landschaftspflegeherde mit Schafen aus Clausthal-Zellerfeld

15.00Ende Fachforum 1

Fachforum 2:  Insektenschutz in der Praxis umsetzen

09.00 

Das Insekten- und Vogelsterben vor dem Hintergrund der Natur- und Kulturlandschaftsgeschichte – und wie wir es überwinden können
Dr. Herbert Nickel, freier Biologe und Experte für Zikaden, Biodiversität, Graslandmanagement

Was können Landschaftspflegeverbänden gemeinsam mit Kommunen für die Insektenvielfalt tun?
Dr. Martin Sommer, DVL

Autochthone Blumenwiesen-Saatgutgewinnung mit Hilfe des Wiesendruschverfahrens
Dipl.-Ing. agr. Franz Elender, LPV Passau e.V. 

Bunte Wegraine - ein unterschätzter Lebensraum für Insekten! Wie können Gesellschaft und Landwirtschaft sensibilisiert werden?
Sinja Zieger, Wegeraine-Projekt, LPV Göttingen angefragt

12.00Ende Fachforum 2

 

Fachforum 3: Moore schützen und nützen

13.00 

Die Bedeutung der Moore
Prof. Dr. agr. Jutta Zeitz, Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften

Paludikulturen - Bewirtschaftung nasser Moore
Susanne Abel, Greifswald Moor Centrum (GMC)

Der Moorklimawirt – eine Vision für Landwirtschaft, Natur- und Klimaschutz
Dr. Ulrich Mäck, Arbeitsgemeinschaft Schwäbisches Donaumoos e.V.

Biomasse von Niedermoorstandorten und ihre energetische Nutzung
Ludwig Bork, Heizwerk Malchin/Agrotherm GmbH

15.00Ende Fachforum 3

Exkursionen
Samstag, 6. Juli 2019

Exkursion 1:Über Leineschafe und Streuobst-Sortengärten hin zu Islandpferden im südlichsten Moor Niedersachsens

Exkursion 2: Von der einzigartigen Gipskarstlandschaft im Südharz zum „Auge des Eichsfeldes“

Exkursion 3: Vielfalt auf Äckern und am Wegesrand im Göttinger Umland


Zurück zur Übersicht
zurück nach oben

Copyright 2020 | Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V.