AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen des DVL

§ 1 Bestellung und Versand

  • Die Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von 1 bis 2 Wochen. Da unsere Produkte keine Massenartikel sind, können sich im Einzelfall auch längere Lieferzeiten ergeben. In solchen Fällen ist eine Lieferung in Teilmengen möglich.
  • Die Versandkosten trägt der Besteller. Versandkosten berechnen sich aus dem Gewicht der Sendung. Hier finden Sie die Preisstaffeln je nach Empfängerland.
  • Erfolgt die Lieferung der Ware in verschiedenen Teilmengen, werden nur die Kosten für die erste Lieferung berechnet.
  • Bei Bestellungen über 250,- € erfolgt die Lieferung der Ware nur gegen Vorkasse oder per Nachnahme.
  • Liegt der Lieferort einer Bestellung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, so erfolgt die Versendung nur gegen Vorkasse.

§ 2 Fälligkeit und Eigentumsvorbehalt

  • Bei Lieferung per Rechnung ist der Kaufpreis zwei Wochen nach Erhalt der Ware fällig und auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Dies gilt nicht, wenn der Besteller den Kaufvertrag rechtzeitig wirksam widerrufen hat.
  • Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die Ware Eigentum des DVL e. V.

§3 Widerrufsrecht

Mit der Bestellung von kostenpflichtige Ware, steht dem Käufer unter nachfolgenden Bedingungen ein Widerrufsrecht bezüglich dieses Vertrages zu.

Der Käufer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Käufer die Waren in Besitz genommen hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Käufer den DVL e. V. mittels einer eindeutigen Erklärung (wie Brief, Telefax, Telefon oder E-Mail: Deutscher Verband für Landschaftspflege, Promenade 9, 91522 Ansbach, Tel. 0981/1800990, Fax: 0981/18009930, E-Mail: bestellung@lpv.de) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Käufer diesen Vertrag widerruft, sind alle alle Zahlungen, die der DVL e. V. vom Käufer erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags beim DVL e. V. eingegangen ist. Der DVL e. V. kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Käufer den Nachweis erbracht hat, dass die Waren zurückgesandt wurden.

Der Käufer hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er den DVL e. V. über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtete, an den DVL. e. V. zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen zurückgesandt werden.

Die Kosten der Rücksendung der Waren trägt der Käufer.

Der Käufer muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 4 Verzug, Mahnung und Zinsen

  • Erfolgt nach Fälligkeit des Kaufpreises keine Zahlung, erhält der Käufer vom DVL e. V. eine telefonische oder schriftliche Zahlungserinnerung. Ab der zweiten schriftlichen Zahlungserinnerung werden vom DVL e. V., für seine Aufwendungen, Mahngebühren in Höhe von 5,00 € berechnet.
  • Erfolgt die Zahlung des Kaufpreises nicht innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung, kommt der Besteller gemäß § 286 Abs. 3 automatisch in Verzug, auch ohne, dass es einer Mahnung bedarf. Der DVL e. V. ist dazu berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 5% zu berechnen.
  • Dem Besteller steht das Recht zu, den Nachweis zu erbringen, dass die Aufwendungen des DVL e. V. für die Mahnung oder Zinsen geringer ausgefallen sind.

§ 5 Gerichtsstand und anwendbares Recht

  • Auf diesen Vertrag findet ausschließlich das für Rechtsbeziehungen inländischer Parteien maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
  • Für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag gilt ausschließlich ein Gerichtsstand der Bundesrepublik Deutschland. Sofern der Besteller nicht Verbraucher gemäß § 13 BGB ist, gilt außerdem als Gerichtsstand der Sitz des DVL e. V.
  • Dies gilt auch bei Bestellungen und Lieferungen außerhalb Deutschlands. Ein etwaiger ausschließlicher Gerichtsstand bleibt hiervon unberührt.

§ 6 Schlußbestimmung

  • Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen davon unberührt.

Alle vorherigen Preise verlieren mit Erscheinen einer neuen Artikel-Liste ihre Gültigkeit. Wir weisen darauf hin, dass Bücher der Preisbindung des Buchhandels unterliegen und der DVL. e. V. deshalb dazu verpflichtet ist, Preisänderungen an den Käufer weiter zu geben. Irrtümer gegenüber Produktbeschreibungen und -abbildungen oder Preisangaben behalten wir uns vor.

zurück nach oben

Copyright 2020 | Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V.