Termine, Veranstaltungen und Aktuelles

rund um die Landschaftspflege ...

Untergrabschutz wirksam einrichten – auch in schwierigem Gelände

Beginn:
16.03.2023, 17:30 Uhr
Ende:
19:15 Uhr
Ort:
Online-Veranstaltung via WebEx

Schulungsreihe: Online-Veranstaltung der Schulungsreihe Herdenschutz

Hinweise:

  • Anmeldeschluss ist der 15. März 2023
  • Die Veranstaltung ist kostenfrei
  • In der Woche der Veranstaltung erhalten Sie den Zugangslink und weitere Hinweise per E-Mail.
  • Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine automatisierte Anmeldebestätigung (bitte auch Spam-Ordner prüfen!)

Inhalt:

Als Untergrabschutz bezeichnet man eine Herdenschutzmaßnahme zur Abwehr von Wölfen. Entlang von Zäunen oder Weidetoren wird durch einen Untergrabschutz das Risiko minimiert, dass Wölfe durch Graben unter dem Hindernis hindurchschlüpfen können.

Anna Kirsch, Wildtierökologin, untersuchte in ihrer Masterarbeit das Erkundungsverhalten von Gehegewölfen an Zäunen. Sie gibt einen kurzen Überblick über die Ergebnisse ihrer Studie und steht anschließend für Fragen zur Verfügung. Ihre Masterarbeit ist hier verfügbar. 

Anschließend zeigt Frank Lamprecht, Herdenschutzberater und Weidetierhalter aus Baden-Württemberg anhand von Praxisbeispielen auf, auf was man für einen effektiven Untergrabschutz achten sollte und wie man diesen auch in schwierigen Geländebedingungen gut installieren kann.

Die Veranstaltung richtet sich an Weidetierhalterinnen und Weidetierhalter, Beratende in diesem Bereich und alle, die sich über die wolfsabweisende Zäunung und hier insbesondere den Untergrabschutz informieren möchten.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts „Herdenschutz in der Weidetierhaltung“ des Deutschen Verbands für Landschaftspflege angeboten. Das Projekt ist Teil der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen – Dialog - Praxis. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).


Zurück zur Übersicht
zurück nach oben

Copyright 2023 | Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V.