Termine, Veranstaltungen und Aktuelles

rund um die Landschaftspflege ...

Deutscher Landschaftspflegetag 2021

Beginn:
13.09.2021, 09:30 Uhr
Ende:
17:00 Uhr
Ort:
Online-Event mit Cisco Webex

Kooperativ Herausforderungen anpacken!

Unsere Landwirtschaft ist in Bewegung. Herausforderungen wie Gewässerschutz, Artenerhalt und Klimaschutz verlangen Lösungen. Andererseits gibt es bei unseren landwirtschaftlichen Betrieben Existenznot und unsichere wirtschaftliche Perspektiven. 

Die Landschaftspflegeverbände stehen für faires Zusammenwirken von Landwirtschaft und Naturschutz. Ihr breites gesellschaftliches Bündnis schafft Verständnis und Unterstützung für jede Seite.

Hinweis: Bei der Anmeldung werden je Fachforum 20 € (DVL-Mitglied), bzw. 40 € (nicht DVL-Mitglied) berechnet.

 

Vorläufiges Programm

Startplenum

Montag, 13. September 2021, 09.30 – 11.30 Uhr
Moderation: Tanja Busse

9.30Einwahl
10.00

Begrüßung Josef Göppel, MdB a.D.

Videobotschaft Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft

Welche Möglichkeiten bietet die GAP konkret für Biodiversität, Wasser- und Klimaschutz? 
Maria Noichl, Mitglied des Europäischen Parlaments

Das Land braucht mehr als langfristige Visionen -  nachhaltige Strukturen und konkrete Aktionen der Zusammenarbeit. 
Heino von Meyer, ehem. Leiter des OECD Berlin Centre, Senior Policy Advisor des Ecologic Institutes

12.00Ende Startplenum

 

Fachforum I: Klimawandel und Wasserrückhalt – eine neue Dimension für die Land(wirt)schaft

Montag, 13. September 2021, 13.15 – 16.15 Uhr
Moderation: Corinna Friedrich und Isabell Raschke, DVL

13.00Einwahl
13.15

Klimawandel, Bodenwasservorräte und Landwirtschaft
Prof. Dr. Christoph Schüth, Universität Darmstadt

13.40

Erfolgsfaktoren für die Verbesserung des natürlichen Wasserrückhaltes
Corinna Friedrich, DVL

14.05Pause
14.15

„boden:ständig“- Wasserrückhalt und Erosionsminderung auf Flurebene
Sandra Corbeck, Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern

14.40

Humusaufbau mit Landwirt*innen
N.N.

15.05Pause
15.20

Agroforstsysteme - Eine Chance für Bewirtschafter*innen, Natur und Landschaft
Dr. Christian Böhm, Deutscher Fachverband für Agroforstwirtschaft (DeFAF)

15.45

Abschlussdiskussion

16.15Ende FF1

 

Fachforum II: Überbetrieblicher Agrarnaturschutz – So gelingt er in der Praxis!

Montag, 13. September 2021, 13.15 – 16.30 Uhr
Moderation: Uwe Dierking, DVL

13.00Einwahl
  
13.15

Begrüßung
Uwe Dierking, DVL

13.20

Überbetriebliche Umsetzung von Agrarnaturschutzmaßnahmen – Empfehlungen des DVL
Liselotte Unseld, DVL

13.35Überbetrieblicher Agrarnaturschutz – wo stehen wir in Deutschland und wie geht es weiter?
Dirk Schubert, nova-Institut für politische und ökologische Innovation
13.50Umsetzung des kooperativen Ansatzes in Brandenburg
N.N.
14.15Pause
14.25

Überbetriebliche Koordinierung von Greening-Maßnahmen, Gewässer- und Insektenschutz
Andreas Bergmann, LPV Prignitz-Ruppiner Land

Moorschonende Stauhaltung in der Praxis im Rhinluch
Carolin Priefert, DVL

14.50

HALM A in Hessen – Intention, Erfahrungen, Weiterentwicklung
Dr. Gerd Trautmann, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

15.10

Bergwinkelgrün – praktische Umsetzung von HALM A
Barbara Fiselius, LPV Main-Kinzig-Kreis

15.25Pause
15.35

Beratungsbonus für Blühstreifen und effektive Synergien von AUKM
Ute Grothey, LPV Göttingen

Überbetrieblicher Moorschutz im bayerisch-württembergischen Grenzgebiet
Anja Schumann, ARGE Schwäbisches Donaumoos

Landschaftspflegeverbände als Instrument zur Umsetzung überbetrieblicher Naturschutzziele in Sachsen
Christina Kretzschmar, DVL-Landesverband Sachsen

16.30Ende FF2

 

Fachforum III: Herdenschutz beraten und praktizieren

Montag, 13. September 2021, 13.00 – 16.45 Uhr
Moderation: Christiane Feucht und Monika Riepl, DVL

13.00Einwahl
13.15

Begrüßung und Projektvorstellung
Christiane Feucht und Monika Riepl, DVL

13.30Der Wolf in Deutschland – Herausforderungen für die Weidetierhaltung und den praktischen Naturschutz
Prof. Dr. Rainer Luick, Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
14.00Pause
14.15

14 Jahre Herdenschutzerfahrung in Brandenburg
Carina Vogel, Landesamt für Umwelt Brandenburg

14.45

Ehrlicher Herdenschutz in der Landschaftspflegebeweidung
Swen Keller, Landwirt aus Sachsen-Anhalt

15.15Pause
15.30

Schneller sein als der Wolf: Weidetierhaltende beraten!
Kim Ebinger, LEV Mittlerer Schwarzwald

16.00

So können Kommunen Weidetierhaltende unterstützen
Stefan Maier, Ortsvorsteher Kaltbrunn

16.30Ende FF3

 


Zurück zur Übersicht
zurück nach oben

Copyright 2021 | Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V.