Termine, Veranstaltungen und Aktuelles

rund um die Landschaftspflege ...

Anmeldung zum Ackerwildkraut-Wettbewerb 2022 in Mittelfranken

Beginn:
23.02.2022, 12:00 Uhr
Ort:
Mittelfranken

Vielfalt auf dem Acker

Hinweise:

  • Anmeldeschluss ist am Samstag, 30. April 2022
  • Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei
  • Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine automatisierte Anmeldebestätigung (bitte auch Spam-Ordner prüfen!) 

Inhalt:

Ackerwildkräuter können einen sehr wertvollen, immer noch unterschätzten Beitrag zur Artenvielfalt auf landwirtschaftlichen Flächen leisten und dadurch den Acker zu einem lebendigen Lebensraum für Bestäuber und andere Nützlinge machen. Zudem sind sie eine farbenfrohe Abwechselung in unserer oft einheitlichen Agrarlandschaft.  

Mit dem Wettbewerb gehen wir auf die Suche nach den Kleinoden unter den Äckern, die noch eine reiche Wildkrautflora beherbergen und damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten.  

Zwei getrennte Wertungssysteme für Öko-Betriebe und konventionelle Erzeuger*innen ermöglichen allen Landwirt*innen, sich trotz unterschiedlicher Produktionsweisen für den Wettbewerb anzumelden. 

Landwirt*innen, die einen Acker bewirtschaften, auf dem jeden Sommer viele bunte „Unkräuter“ wachsen, können sich bewerben. Ein Kartierer nimmt anschließend Kontakt mit ihnen auf und bewertet den Acker im Frühsommer. Zu gewinnen gibt es Hotel-Gutscheine und Sachpreise. 

Worauf es beim Wettbewerb ankommt: Auf Ihrem Acker – nicht nur am Rand – sollten viele der kleinen, konkurrenzschwachen Ackerwildkräuter vorkommen. Beispiele für mögliche Arten finden Sie in unserem Flyer abgebildet.  

 

Teilnahmebedingungen

- Landwirtschaftlicher Betrieb in Mittelfranken 

- Sie sind unter den ersten 35 Anmeldungen 

- Ihr Acker ist keine Dauerbrache, Blühfläche oder Wiese 

- pro Betrieb kann nur eine Ackerfläche angemeldet werden 

- Mit der Teilnahme am Wettbewerb erklären Sie sich einverstanden, dass Fotos von Ihnen und Ihren Flächen gemacht und im Rahmen des Wettbewerbs veröffentlicht werden.         

Der Wettbewerb ist ein Gemeinschaftsprojekt von Deutschen Verband für Landschaftspflege (DVL), Bayerischer Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Bioland und BUND Naturschutz in Bayern (BN). Er wird gefördert vom Bayerischen Naturschutzfonds aus Mitteln der GlücksSpirale und der Regierung von Mittelfranken.


Zurück zur Übersicht
zurück nach oben

Copyright 2022 | Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V.